Das Passwort muss aus min. 8 Zeichen bestehen. Erlaubte Zeichen: "A-Z", "a-z", "0-9", "-", "_" und ".".
Es muss mindestens ein Kleinbuchstabe, ein Großbuchstabe und eine Zahl verwendet werden.

31.01.2018

Tipps & Tricks – holen Sie das Beste aus Ihrem WLAN heraus


1. Vermeiden Sie Störquellen


Wir haben einige typische Störquellen aufgelistet, die Sie vermeiden sollten:
  • Geräte, die ebenfalls drahtlose Verbindungen aufbauen, z. B. schnurlose Telefone (DECT-Geräte), Babyphones usw.
  • zu viele Grünpflanzen zwischen Sender und Empfänger
  • Bluetooth-Geräte, Mikrowellen
  • Wasser, z. B. in Aquarien, Fußbodenheizungen, Wasserrohren
  • stark wasserhaltige Baustoffe (Holz, Stein, Beton)
  • metallbeschichtete Oberflächen (Fenster, Türen)
  • Leichtbauwände mit Metallträgern und -folien
  • Brandschutzeinrichtungen und Möbel aus Metall
Bestimmte Materialien schwächen WLAN-Signale. Besonders stark wasser- oder metallhaltige Materialien sind dafür verantwortlich. Zusätzlich sollten alle Geräte, die ebenfalls funken, nicht in der direkten Nähe zum Router stehen.

2. Stellen Sie Ihren Router optimal auf


Idealerweise steht der Router möglichst nahe an den Orten, an denen WLAN empfangen wird. Also z. B. nicht im Keller, sondern zentral in der Wohnung. Er sollte auch nicht verdeckt stehen (hinter Möbeln z. B.), sondern frei an einer Wand in mindestens 1 Meter Höhe. Achten Sie auch darauf, dass sich möglichst wenig der bereits genannten Störquellen für WLAN-Signale zwischen dem Router und den Empfangsgeräten befinden.

Tipp: Grundsätzlich sollte der Router an die Haupt-TAE-Dose angeschlossen werden. Sind in Ihrer Wohnung weitere TAE-Dosen vorhanden, sind sie möglicherweise so geschaltet, dass der Router auch an diesen funktioniert. Probieren Sie es einfach aus. Wenn es funktioniert, darf an der Haupt-TAE-Dose kein Gerät mehr angeschlossen werden.

3. Aktualisieren Sie die Firmware von Routern usw.


Stellen Sie sicher, dass auf dem Speedport immer die aktuellste Software installiert ist. Router der Telekom aktualisieren die Firmware automatisch, sofern Sie diese Funktion nicht deaktiviert haben.

Sie finden die aktuellste Firmware hier unter www.telekom.de/hilfe/geraete-zubehoer/router.

Für Router anderer Anbieter gehen Sie bitte zur Website des jeweiligen Herstellers.

Bitte beachten Sie, dass auch zusätzliche Hardware im WLAN-Netz (Repeater, Powerline-Adapter etc.) ein Treiber- oder Firmware-Update benötigen können.

Auch die Updates für das Betriebssystem Ihrer Computer, Tablets und Smartphones sollten Sie regelmäßig installieren – am besten automatisch.

Wir wünschen Ihnen weiterhin viel Erfolg
Ihr Telekom Profis Team

Highspeed Turbo Wochen - Mehr Geschwindigkeit = Mehr Provision

Jetzt mitmachen